ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE

DIE GEHEIMNISSE

DER JAKOBSLEITER

2

 
 

WORKSHOPS

Am Vormittag wirst du beim Kraftstoff an einem Workshop teilnehmen. Bitte wähle bei der Anmeldung deinen Wunsch-Workshop und zur Sicherheit eine Alternative aus. Sobald ein Workshop die maximale Teilnehmerzahl erreicht hat, kann man ihn nicht mehr als Wunsch angeben.

INFOS

Am 7. Dezember 2019 findet in der Georg-Müller-Schule in Bielefeld zum zweiten Mal der Jugendtag Kraftstoff statt. Es werden wieder einige Workshops von verschiedenen Referenten angeboten und Klaus Güntzschel hält Vorträge zum Thema „Zwischen Himmel und Erde – die Geheimnisse der Jakobsleiter“. Klaus ist glücklich verheiratet mit Ute, Autor und Verleger als Überzeugungstäter, leitet schon viele Jahre das Freizeitgelände Reiherhals und liebt es, jungen Menschen die Bibel lieb zu machen.

Unser Programm wird von morgens 9:30 bis ca. 19 Uhr gehen und ist für Jugendliche ab 14 Jahren gedacht. Für die Verpflegung am Mittag und zum Kaffee bitten wir, 5 Euro bar mitzubringen.

07.12.2019 • KLAUS GÜNTZSCHEL • BIELEFELD • 5€

 

ANMELDUNG

Auch wenn die Teilnahme beim Kraftstoff kostenlos ist, benötigen wir ein paar Kontaktdaten von dir. Die Anmeldung läuft extern über Eventbrite. Hier kannst du auch deinen Workshop-Wunsch angeben und optional einen exklusiven Kraftstoff-Pulli in deiner Größe bestellen! Damit wir richtig planen können, bitten wir dich, mit deiner Zusage verbindlich zu sein! Auf der Anmeldeseite gibt es auch genauere Infos zu Uhrzeiten und Anfahrt. Die Anmeldung öffnet am 14. September um 18 Uhr.

 

VERANSTALTER

Kraftstoff wird vom Christlichen Freizeithaus Schoppen e.V. ausgerichtet. Unser Anliegen ist es, junge Menschen für Jesus Christus und die Bibel zu begeistern, was seit mittlerweile 50 Jahren über viele verschiedene Ferienlager und Freizeitangebote geschieht. Der Bibeltag Kraftstoff bietet deutlich mehr Platz als die Freizeiten und ist für Jugendliche gedacht. Sie sollen in ihrem Glauben an Jesus Christus gestärkt werden, der „das A und das O“, Anfang und Ende, ist (Offenbarung 22,13).

Falls du noch offene Fragen hast, melde dich bitte über: info@kraftstoff.bibeltag.org

1

Glauben trotz Zweifel

Ein Workshop für Leute, die gerne voller Vertrauen glauben und dem Herrn dienen wollen, aber dabei immer wieder ins Zweifeln geraten. Zweifel an der Person Gottes, an der Bibel, Verzweiflung durch die Fragen des Lebens. Vielleicht fragst du dich manchmal: Was glaube ich eigentlich noch? Wir wollen unseren Zweifeln auf die Schliche kommen und lernen, zu glauben. Trotz Zweifeln.

[Thomas Bühne] Verheiratet mit Caro; 3 Kinder; glücklich in einer frischen, kleinen Gemeinde.

5

Bibellust oder Bibellast?

Irgendwie wissen wir, dass das Bibellesen wichtig ist und trotzdem scheint es keinen Spaß zu machen. Muss es Spaß machen? Und wenn ja: Wie kann es Spaß machen? Wie kann man „Lust haben am Gesetz des Herrn?“ – Darüber wollen wir miteinander nachdenken.

[Alex Dückmann] 33 Jahre; verheiratet; 2 Kinder; Angestellter im öffentlichen Dienst; mit 16 Jahren zum ersten Mal freiwillig ein Buch gelesen.

9

Missionar oder Millionär
– Was treibt dich an?

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt! Welche Perspektive hast du – das Zeitliche und Vergängliche oder das Ewige und Unvergängliche? Für was lohnt es sich wirklich zu leben und zu sterben? 

 

[Markus Sindel] Mitarbeiter bei ethnos360; 13 Jahre in Indonesien und 10 Jahre bei der Daqan-Volksgruppe auf der Insel Borneo tätig gewesen.

13

Glaube.Liebe.Hoffnung

Was hat es mit den drei Tugenden Glaube, Liebe und Hoffnung auf sich? Ist mein Alltag genau davon gekennzeichnet? Wie kann ich mehr glauben, uneingeschränkter lieben und lebendiger hoffen? 

 

[Andreas Fett] Freizeithausleiter in Schoppen; (Groß)Vater; liebt seine Frau, die Bibel und Jugendarbeit.

17

Sexualität: Gefahren und Alternativen ♂

Nur für Jungs!

Gelüste greifen gefährlich gegen Gedanken & Geräte (PC, Smartphone...). Gottes geeignete Grundätze, geniale Gedanken & gute Gebote gelten! Alternativen anhand allmächtiger Anordnungen ausmachen, akzeptieren & anwenden. 

 

[Thomas Kleine] Verheiratet mit Miriam; noch 5, bald 6 Kinder; Rechtsassessor.

21

Schöpfung – Evolution oder Schöpfung durch Evolution

Als junger Mann wollte ich wissen, ob mein Glaube nur Illusion ist oder ob es Gott wirklich gibt. Deshalb habe ich Biologie studiert, um der Sache auf den Grund zu gehen. Während meines Studiums fielen mir sehr schnell Widersprüche auf, die meinen Glauben bestätigt, statt zerstört haben. Gerne möchte ich jungen Leuten zeigen, dass man nicht dumm sein muss, um an einen Schöpfer zu glauben, und wie man gegenüber Nichtchristen argumentieren kann. Fragen sind ausdrücklich erwünscht. 

 

[Dirk Braas] Jugendleiter Versammlung Emmerzhausen; Diplombiologe; Selbstständig in der Medizintechnik.

2

Neue Zeiten, neue Probleme ♀

Nur für Mädels!

Das Leben hat sich sehr verändert und einen großen Anteil daran haben die Medien. Dadurch kommen ganz neue Herausforderungen auf uns Frauen zu, mit denen wir bisher nicht so viel zu tun hatten. Wie gehen wir mit unserer sexualisierten Umwelt um? Was machen wir mit den Bildern, Filmen und Inhalten, die uns begegnen, und wie können wir gerade mit unserer Sexualität so umgehen, dass wir Gottes Plan entsprechen und ihn ehren? Für Singles und Ehefrauen.

 

[Debora Bühne] Erzieherin; Teeniearbeit; Mädchenfreizeiten; ledig.

6

„Like that or Christ-like?“ – Wie das Smartphone uns verändert

Die Frage ist nicht mehr, ob das Smartphone dich verändert, sondern dass du realisierst, wie es bereits geschieht. Im Vortrag zeige ich anhand von wissenschaftlichen sowie statistischen Beobachtungen, was das für Veränderungen sind; außerdem stelle ich den Bezug zur Erlösung in Christus her; zum Schluss geht es um konkrete „heilige Entschlüsse“, die du mit Gottes Hilfe in Bezug auf Smartphone- (und Internet-)Konsum fassen kannst, um dich von Christus zu mehr Ähnlichkeit mit Ihm verändern zu lassen – „like Him“.

[Andreas Kuhs] Schweiz; verheiratet; 
5 Kinder; 3 Enkel; IT-Manager; Ältester in einer christl. Gemeinde.

10

Bücher & Co. – Nützlich zur Ausbreitung des Evangeliums!

Ich möchte euch gerne ermutigen evangelistische Bücher & Co. auf verschiedenen Wegen zu verbreiten. Ich werde von einigen mutmachenden Erlebnissen berichten, die euch hoffentlich anspornen selbst aktiv zu werden. Was gibt es für Möglichkeiten? Wie kann ich sie umsetzen? Welche Bücher eignen sich? Hier ist jeder gern gesehen, denn jeder kann in seinem Alltag einige Ideen umsetzen und so an der Ausbreitung des Evangeliums mitarbeiten. 

[Andi Krüger] 32 Jahre; verheiratet; 2 Kinder; Familienhelfer in Duisburg; verbreitet gerne evangelistische Medien.

14

Wie politisch darf/muss ein Christ sein?

Nachfolge und Staatsbürgerschaft. 
Angesichts spannender Veränderungen in der Gesellschaft (z.B. zunehmende Einschränkung der Meinungsfreiheit) soll das Seminar drei Aspekte „griffig” auf den Punkt bringen: 1. Was fordert der biblische Befund von uns? 2. Was sind zur Zeit die gesellschaftlichen Herausforderungen? 3. Praktische Konsequenzen für unser Handeln. 

 

[Dr. Wolfgang Nestvogel] Pastor der BEG Hannover; Publizist.

18

Grundlagen der Bibelauslegung

Wir beschäftigen uns mit der Frage „Was ist Bibelauslegung?” und besprechen unverzichtbare, allgemeine Grundsätze, wie z.B. persönliche Voraussetzungen, Analyse des Bibeltextes, Methoden der Bibelauslegung und wichtige Auslegungsprinzipien.

 

[Bernd Grunwald] Dipl. Ing. im 
Ruhestand; verheiratet; 3 Kinder; 10 Enkel.

22

Zerfall statt Evolution

„Wir können die Evolution beobachten, die Tiere entwickeln sich weiter, Mutation & Selektion sind der Motor dafür.” Diese Behauptung werden wir in diesem Workshop kritisch unter die Lupe nehmen und sehen, dass sich in der Natur in Wirklichkeit Zerfall statt Höherentwicklung wahrnehmen lässt. Besonders geeignet für Biologie-Schüler und -Studenten. 

 

[Jonathan Loos] 27 Jahre; Bio- und Mathelehrer; verheiratet; Natur- und Technik-begeistert.

3

Betrug und zerstörerische Macht der Sünde ♀

Nur für Mädels!

Du kennst das bestimmt auch, wenn man von der Sünde erst gelockt, dann betrogen und dabei von ihrer zerstörenden Macht gefangen gehalten wird. Was kann man dagegen tun? Wir wollen uns gemeinsam einen dunklen Abschnitt im Leben von David anschauen (2. Sam 11ff.) und für unser persönliches Leben daraus lernen, die zerstörende Macht der Sünde zu realisieren und alles in unserer Macht stehende zu tun, um ihr keinen Raum zu geben. Lassen wir uns ermutigen, Sünde zu hassen und ein heiliges Leben in Gottesfurcht zu führen.

[Lina Lehn] 36 Jahre; verheiratet; 3 
Kinder; Frauenarbeit in der Gemeinde.

7

Schätze finden – Zeit allein mit deinem Herrn ♀

Nur für Mädels!

Zeit mit Gott verbringen – ganz allein und mit Tiefgang – das ist ein besonderes Vorrecht. Und trotzdem so schwierig! Möchtest du motiviert werden, eine intensive, erfüllende Stille Zeit zu haben? Möchtest du außerdem Ideen bekommen und praktisch lernen, wie du diese Zeit gestalten kannst? Dann bist du in diesem Workshop genau richtig.

[Michaja Franz] 32 Jahre; verheiratet; 3 Kinder; Gemeinde-Gründungsarbeit im Ruhrgebiet.

11

Christus bezeugen ohne Menschenfurcht

In unseren Alltag kommunizieren wir täglich mit vielen Menschen. Der Small-Talk, z.B. über das Wetter, fällt dabei relativ leicht. Sicher hast du auch schon mal daran gedacht, in diesen Gesprächen deinen Glauben zu bezeugen. Doch da beschleicht dich ein Angstgefühl!? Wir finden im Workshop einen biblischen Weg, die Menschenfurcht zu besiegen und mutig das Evangelium weiterzusagen. 

 

[Klaus Hipke] 32 Jahre; verheiratet; 6 Kinder; Jugendreferent bei Cruz; komponiert und musiziert gerne.

15

Aus verhöhnt wird verschönt ♀

Nur für Mädels!

Für Verliebte, Verlobte, „frisch“ Verheiratete! Durch selbst erlebte Höhen & Tiefen im Ehealltag möchte ich dir Mut machen, dich mit einigen „Verwirrungen unserer Zeit“ zu beschäftigen! Dabei widmen wir uns besonders diesen Themen: Verstrickt in Erwartungen; Vergeben und versöhnen; Volle Kraft voraus; Voll(-)blut sein. 

 

[Marei Bühne] Glücklich verheiratet seit 16 Jahren; 3 Söhne.

19

Ich poste, also bin ich (?)

(Über)leben in einer Welt der medialen Selbstinszenierung – In diesem Workshop wollen wir gemeinsam darüber nachdenken, wie uns digitale Medien beeinflussen. Verschiebung von Normen und verzerrte Körperideale sind durch soziale Medien immer mehr präsent. Wir wollen anhand der Bibel sehen, wo der Ursprung dieses Trends liegt. Wir schauen uns den ersten Influencer an, Selfies in der Bibel und wir entdecken, was der Herr in unserem Leben zur Schau stellen will.

 

[Thomas Kröckertskothen] 50 Jahre; verheiratet; seit 15 Jahren mit der DMG in Italien; fotografierender Missionar und missionierender Fotograf.

23

Beten für dankbare Sünder ♂

Nur für Jungs!

Ein persönliches Zeugnis mit Tipps und Tricks für die Nachfolge – ein Gebetsleben ohne Druck und Angst vor Versagen. Ein zeugnishafter Einblick in mein Gebetsleben der letzten 20 Jahre. Wir werden uns dazu an der Bibel orientieren und Tipps für ein unverkrampftes Gebetsleben bekommen. Dieser Workshop soll uns die Gnade Gottes lieb machen. Denn Beten ist eine Antwort auf die Gnade Gottes.

 

[Gorden Winter] 43 Jahre; verheiratet; 
3 Töchter; seit vielen Jahren Hausvater einer Wohngemeinschaft.

4

Wissenschaft = Wissensmacht?

Täglich begegnen uns in der Schule oder in den Medien wissenschaftliche Aussagen, die scheinbar zuverlässig, aber mit unserem Glauben nicht vereinbar sind: Die Erde ist zig Millionen Jahre alt, oder Vögel sind nur weiterentwickelte Dinosaurier. Wie kann man solche (und andere) Aussagen als Christ richtig bewerten? Wie begegnen wir wissenschaftlichen Statements, ohne im Glauben verunsichert zu werden? Wie viel Vertrauen können wir in wissenschaftliche Erkenntnisse setzen und was sind die Grenzen der Wissenschaft? Damit beschäftigen wir uns in diesem Workshop.

[Simon Klein] 29 Jahre; Lehrer für Englisch und Biologie.

8

Gemeindegründung im Dschungel Borneos

Oswald J. Smith sagte einmal: „Wir reden vom zweiten Kommen Jesu auf die Erde, doch die Hälfte der Erdbevölkerung hat noch nicht einmal von seinem ersten Kommen gehört!“ Was bedeutet es, als Familie ins Ausland zu gehen, alles hinter sich zu lassen, um den Auftrag Jesu auszuführen? Welche Schwierigkeiten und Erlebnisse bringen einen Dienst im fernen Dschungel Borneos mit sich? Wir wollen offen und authentisch von dem berichten, wie Gott am anderen Ende der Erde unerreichte Menschen zu sich rufen will.

[Tony Keller] Gelernter Elektriker; 4 Kinder; Gemeindegründungsarbeit unter den Bukets in Indonesien.

12

Liedgut und Leergut – Was steht bei dir im Regal?

Wir lieben sie – und sie haben uns fest im Griff: unsere Lieder. Übrigens: Was hast du da eigentlich gerade gesungen? Komm mit auf eine kleine Reise durch die Welt unserer Lieder und finde Altes und Neues, das deinem Lob wieder Inhalt verleiht! Beende dein einseitiges Saitenspiel und mach dich auf die Suche nach den Perlen im Liederbuch der Erlösten. 

[Manuel Richtert] Verheiratet; 4 Kinder; Krach gewohnt; macht deshalb auch in der Gemeinde Musik.

16

Homosexualität verstehen

Die gesellschaftliche Beurteilung von Homosexualität hat sich innerhalb weniger Jahrzehnte vollkommen gewandelt – von einer Straftat (lt. § 175 StGB) und einer Krankheit (laut DSM III) zu einer „und-das-ist-gut-so”-Haltung. Wie beurteilen wir als Christen die sexuelle Anziehung durch das gleiche Geschlecht? Wie können wir Menschen mit einer homosexuellen Neigung – ob nun Christ oder Nicht-Christ – eine Hilfe sein? In welcher Hinsicht gilt es, dem Zeitgeist zu widerstehen? In welcher Hinsicht müssen wir als Christen dazulernen? 

 

[Gerrit Alberts] Dipl.Päd.; Lehramt; Gemeinde-Leitungsrolle; Literaturarbeit; Behindertenhilfe; 4 Kinder; 7 Enkel.

20

Selfies, Likes und Follower – was macht mich wertvoll? ♀

Nur für Mädels!

Gemeinsam mit den Teilnehmerinnen möchte ich praktisch „erleben”, wie wir im Zeitalter von Smartphone, Selfies und Netflix Mädels im Alter von 9-15 Jahren anschaulich von Jesus erzählen können. 

 

[Rebecca Kröckertskothen] 42 Jahre; verheiratet mit Thomas; Missionare in Italien; Herz für junge Mädels.

24

Bibel Markup

Mit Stift in der Hand Bibel lesen – mit Papier oder iPad. Im Workshop zeige ich dir verschiedene Methoden, die mir in meiner persönlichen Zeit mit Gott helfen. (Hands on: Falls du ein iPad hast, kannst du es gerne mitbringen und am besten vorher die App „Notability“ installieren. Den Workshop kannst du aber auch gerne ohne iPad oder Tablet besuchen.) 

 

[Frieder Tröps] Aus Siegen; 48 Jahre; verheiratet; 4 Kinder; Lehrer an einer christlichen Sekundarschule.